Uferpark Überlingen

Veröffentlicht am 29. Februar 2024 um 21:00

Auch wenn ich schon immer hier am See lebe, habe ich mir Überlingen noch nie angesehen. Ich dachte mir, was kann es da nur interessantes geben. Ich lag ja sooo falsch. Geparkt haben wir an der Therme im Parkhaus, das ist mittlerweile recht teuer.

 

Dann geht es zunächst vom Parkhaus zum Uferpark. Der Uferpark basiert auf einer künstlich ausgeschütten Insel. Diese wurde errichtet im Rahmen des Stollenbaus in den Jahren 1944-1945 durch die Zwangsarbeiter des KZ Aufkirch.

Eigentlich eine traurige Hintergrund Geschichte. Zur Landesgartenschau 2021 wurde der neu gestaltete Uferpark dann mit einem Jahr Verspätung eröffnet.  Auf ca 6 ha Fläche können kleine und große Besucher nicht nur die Aussicht auf den See genießen, sondern sich auf den Spielplätzen austoben. 

Vom Bahnhof geht es (wenn ihr mit dem Rücken steht) rechts in eine Spielstraße. Von dort gelangt ihr direkt auf dem Uferpark. Wir sind vom Parkhaus an der Therme ca 10 Minuten mit dem Buggy spaziert. Das ganze Areal ist ebenerdig, sodass Kinderwagen, Bollerwagen, Rollstühle kein Problem sind. Einzig auf dem vorderen Stück gibt es wenig Schatten, hier wäre ein Sonnenhut gut. An den Panoramaschaukelen könnt ihr sogar ins Wasser. Aber Achtung, hier gibt es keine Badeaufsicht und es geht schnell im See steil abwärts. Kinder daher bitte nur am Ufer und unter Aufsicht ins Wasser lasslassen

Auf dem Größeren Spielplatz gibt es tolle Klettermöglichkeiten im "gesunkenen Frack" mit Schaukel, Rutsche usw. Für kleine Spielplatzhelden gibt es nebenan ein extra Bereich mit Wippen, Kies, Hängematte, kleine Rutsche und etwas mehr Schatten. Eine Einkehrmöglichkeit im Uferpark 57 (eröffnet Mai 2022) ist ebenfalls vorhanden und ein öffentliches WC ist rechts vom Spielplatz. Der Spazierweg geht mit fabelhaften Ausblick bis zur Silvesterkappelle. Blumen, Bäume, Wiese und einige Seezugänge, auch für Taucher laden für einem schönen Ausflug ein. 

Anschließend geht es zu Fuß in die Stadt. Der Spaziergang durch den Stadtgarten mit den verschiedenen Pflanzen und dem Kakteenfeld ist schon mega beeindruckend. Ein Felsgraben mitten in der Stadt, ist das Zuhause von einem Uhupaar. Vom Stadtpark geht es über Treppen und an Felswänden hoch zum Aussichtspavillion. Dahinter befindet sich ein Spielplatz und ein Wildgehege. 

Weiter geht's zur Promenade. 

Überall duftet es nach den Blumenfelder, es gibt Möglichkeiten an den See zu sitzen und das breite Gastronomische Angebot ist unschlagbar mit den Alpen im Blick, kann eine Rundfahrten nur fantastisch werden.

 

Adresse:

  • Mühlenstraße 4
  • Christophstraße 3
  • Wiestorstraße 25
  • Jeweils : 88662 Überlingen

 


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Meggy
Vor 23 Tage

Wir haben nun paar Tage Überlingen unsicher gemacht und kann Familien nur empfehlen in der Touristeninfo in der Stadt bekommt man das Übi Heft (Stadt Uhu) und kann auf Schatzsuche gehen. In der Ferienzeit werden viele Ferienprogramm Angebote angeboten und auch sonst einfach in eins der 3 Strandbäder gehen und Kinder können im Sand, Steinen und Muscheln spielen mit Badeaufsicht und Toiletten die nichts Kosten. Mit der Bodenseegästekarte kann man sich bequem mit Bus und Zug bewegen. Überlingen hat mit seinen alten Häusern, Burggraben und Gärten, Spielplätze und Uferpromenade alles was man sich vorstellen kann.